Gürtelrose und die Therapie

Es gibt Medikamente welche die Vermehrung des Varizella-Zoster-Virus hemmen.

Mit Schmerzmitteln sowie austrocknenden und antiseptischen Lösungen zum Auftragen auf die befallenen Körperstellen können die Symptome einer Gürtelrose gelindert werden. Zusätzlich müssen immer spezielle Medikamente, welche die Vermehrung des Virus hemmen, in Tablettenform oder als intravenöse Infusion verabreicht werden.

Diese sogenannten Virustatika, zum Beispiel mit den Wirkstoffen Aciclovir, Famciclovir, Valaciclovir oder Brivudin, sorgen für eine schnellere Abheilung der Bläschen und können das Risiko für eine postherpetische Neuralgie (siehe Kapitel Symptome) reduzieren.

Die Therapie mit diesen Arzneimitteln sollte spätestens innerhalb von zwei bis drei Tagen nach dem Auftreten der ersten Symptome beginnen. Bei Patienten die jünger als fünfzig Jahre sind und nur sehr leichte Symptome der Gürtelrose zum Beispiel im Brustbereich aufweisen, kann eventuell auch auf eine antivirale Therapie verzichtet werden. Bei älteren Patienten mit Zoster im Kopfbereich (Zoster ophthalmicus mit Augenbefall und Zoster oticus) ist immer eine intravenöse antivirale Therapie vorzuziehen. Dabei bekommt der Patient die antiviralen Medikamente als Infusion über die Vene verabreicht. Somit lassen sich starke Schmerzen rasch abmildern und Komplikationen verhindern.

Besonders wichtig ist eine ausreichende Schmerztherapie, um eine postherpetische Neuralgie (siehe Kapitel Symptome) gar nicht erst entstehen zu lassen. Bei anhaltenden Nervenschmerzen als Folge eines Herpes zosters helfen auch Wirkstoffe, die keine Schmerzmittel im eigentlichen Sinne sind, sondern in die Gruppe der Antiepileptika beziehungsweise Antidepressiva gehören. Dies bedeutet nicht, dass Menschen, welche diese Mittel einnehmen Epileptiker oder depressiv sind. Es hat sich herausgestellt, dass eine postherpetische Neuralgie sich mit diesen Arzneimitteln relativ gut verhindern lässt.

Weitere Tipps bekommen Sie in der Marien-Apotheke.

Kommen Sie doch einmal bei uns vorbei, hier können wir Sie umfassend und diskret beraten.

Für einen individuellen Beratungstermin rufen Sie uns bitte vorher an.

Ihre Apothekerin
Angelika Hilger

Unsere Monatsangebote

Unsere Kundenkarte

 kunde n1

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Rezepte Einlösen

 rezept